tiktok werbung auf handy
26. Mai 2021

Erfolgreich TikTok Werbung schalten – Schritt für Schritt Anleitung

TikTok ist ein Marketingkanal der für viele Unternehmen nicht mehr wegzudenken ist.

Branchenübergreifende Erfolgsgeschichten machen TikTok zu einem der spannendsten Werbekanäle für Marketer.

Wenn man die Plattform für sich und sein Unternehmen nutzen möchte, stellt sich als erstes die Frage: Was ist die richtige Strategie?

Auf TikTok gibt es verschiedene Möglichkeiten zu werben. In diesem Blogbeitrag lassen wir Influencer Placements und organischen Content außen vor, und konzentrieren uns auf Paid Advertising – also bezahlte Werbung.

 

Wer sollte auf TikTok überhaupt Werbung schalten?

 

Wer sollte auf TikTok werben?
Bei der Suche nach guten Beispielen für TikTok-Anzeigen haben wir unzählige große und kleine Brands gefunden, die auf TikTok werben.

Hier sind einige spannende Statistiken, die bei der Entscheidung helfen können, ob dein Unternehmen auf TikTok werben sollte.

 

Mit 800 Millionen (in 2020) monatlich aktiven Nutzern übertrifft TikTok LinkedIn (660+ Millionen), Reddit (430+ Millionen), Snapchat (218+ Millionen), Twitter (340+ Millionen) und Pinterest (322+ Millionen). Vermutlich hat TikTok mittlerweile weltweit über 1 Milliarde Nutzer.
Apple- und Google Play-Nutzer haben die TikTok-App über 1,5 Milliarden Mal heruntergeladen.
TikTok ist die sechstbeliebteste App weltweit, gemessen an der Anzahl der monatlich aktiven Nutzer.
TikTok-Nutzer gibt es in 150 Ländern weltweit.
TikTok war 2018, 2019 und 2020 eine der am häufigsten heruntergeladenen Apps weltweit.
63,5 % der TikTok-Nutzer in den Vereinigten Staaten sind unter 29 Jahre alt.
51,8 % der TikTok-Nutzer in den USA verdienen mehr als 75.000 US-Dollar pro Jahr.

Klingen diese Zahlen vielversprechend? Genau deshalb lernen wir hier, wie man auf TikTok werben kann, wie viel TikTok-Anzeigen kosten und sehen uns ein paar Beispiele an.

 

 

Wie startet man mit TikTok Werbung?

 

Als erstes sollte man sich mit der Plattform als solches beschäftigen. Lade die App herunter, suche nach Marktbegleitern, spannenden Influencern und konsumiere einfach eine Menge Content.

Um mit der Werbung auf TikTok zu beginnen, benötigt man ein TikTok-Werbekonto oder einen Account Manager. Dieser ist aktuell zum einen über eine Shopify Integration nutzbar, zum anderen kann man sich bei TikTok darauf bewerben.
Für die Registrierung benötigt man einen bestehenden TikTok Account und die gängigen Daten des Unternehmens wie Anschrift, Verantwortlicher Mitarbeiter, Kontaktdaten, Steuernummer sowie einen Handelsregisterauszug.

Sobald die Informationen eingereicht wurden, wird ein Mitarbeiter die Angaben überprüfen. Wenn sich das Unternehmen qualifiziert, wird man kontaktiert, und das Werbekonto eingerichtet.

Welche Arten von TikTok Ads gibt es?

TikTok bietet verschiedene Optionen für Werbetreibende, um ihre Anzeigen auszuspielen.

Dazu gehören unter anderem:

  • In-Feed-Videos: Anzeigen erscheinen im nativen News-Feed von TikTok auf der For You-Seite.
  • Brand Takeover: Die Anzeige erscheint, wenn TikTok-Nutzer die App öffnen, und nimmt den Bildschirm für einige Sekunden komplett ein, bevor sie zu einer In-Feed-Video-Anzeige wird.
  • Hashtag-Challenge: Die Anzeige erscheint auf der Discovery-Seite. Sie fordert Benutzer auf, an Challenges teilzunehmen. Diese Challenges sollen User animieren selber Content zu dem Marken Hashtag zu generieren.
  • Gebrandete AR-Inhalte: Die Anzeige erscheint als gebrandete Lens, Sticker und andere 2D/3D/AR-Inhalte für TikTok-Nutzer, die diese in ihren Videos verwenden können.

Für die meisten dieser Werbeprodukte benötigt man einen TikTok Ansprechpartner. Die einzige Ausnahme sind die In-Feed-Videoanzeigen. Werbetreibende mit Zugriff auf das Self-Service-Dashboard können In-Feed Video-Anzeigenkampagnen selber erstellen. Diese sind ab einem Budget von 50€ pro Tag möglich.

Alle übrigen Werbeprodukte erfordern (in Deutschland) mindestens ein fünfstelliges, teilweise sogar ein sechsstelliges Budget.

Wie erstellt man die erste Kampagne?

Sobald die Kontodetails vervollständigt wurden, kannst Du zur Registerkarte „Kampagne“ gehen, um die erste Anzeigenkampagne zu erstellen.

TikTok ermöglicht es, Anzeigen auf drei Ebenen zu organisieren: Kampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen.

Die oberste Ebene ist die Kampagneebene. Hier werden Kampagnen mit einem Ziel und einem Budget definiert.
Unter einer Kampagne finden Sie eine (oder mehrere) Anzeigengruppen. Diese definieren die Platzierungen, Zielgruppen, das Budget (welches min. 50€ am Tag beträgt) und den Zeitplan (wie lange die Kampagne laufen soll).
Unter der Anzeigengruppe kann man dann eine oder mehrere Anzeigen erstellen. Um vernünftige Ergebnisse zu erzielen ist es wichtig, gute und organisch anmutende Videos zu schalten. Reine Bildanzeigen sind nicht möglich und zu komplexe Werbevideos funktionieren selten gut.

So gibt es viele Beispiele von schlechten Kampagnen, in den einfach TV Spots recycled wurden, oder IG Story Videos auf TikTok hochgeladen werden.
Das Problem ist hierbei, dass die meisten User das schnell als nicht nativen Content wahrnehmen und entsprechend weiterscrollen.

 

Wieviel Budget brauche Ich?

Wie bereits mehrfach erwähnt kann man bereits mit 50€ Werbebudget starten. Um jedoch aussagekräftige Zahlen zu erhalten und vernünftige Schlüsse ziehen zu können, empfehlen wir ein Mindestbudget von 1.000€ pro Kampagne. Die optimale Performance generiert man bei einem Werbebudget von 5.000€+, da man hier mehr Möglichkeiten hat Anzeigen gegeneinander zu testen und variierende Parameter ausprobieren kann.

Dabei sind die zu erwartenden Ergebnisse im Vergleich zu den Werbekosten oft sehr gering. In einigen Kampagnen für unseren Kunden MeinDeal haben wir Links Klicks für weniger als 0,10€ generiert. Besonders App Downloads sind auf TikTok im Vergleich zu anderen Plattformen absurd günstig. Wir konnten bereits hunderttausende Downloads in unseren Kampagnen generieren, ohne dabei die Kosten zu sprengen.

Wir raten demnach jedem Unternehmen sich mit TikTok Werbung auseinanderzusetzen. Natürlich gibt es kein Erfolgsrezept dass immer funktioniert.

Mit einer offenen Einstellungen und dem richtigen Partner gelingen jedoch die meisten Kampagnen!

 

Time to act

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt!

Noch mehr Themen

Arbeite mit uns!
News Alert!

Aus Vibrand Media wird Pro & Me!